NAV Finanzbuchhaltung

Navision · Shopware · App

Navision hat eine schöne, wenn nicht sogar die schönste Finanzbuchhaltung des Deutschen Marktes integriert. Das gilt aus meiner Sicht sogar für die oft in diesem Zusammenhang erwähnte DATEV-Buchhaltung.

Wobei die Formulierung „integriert“ etwas irreführend ist: Genau genommen ist alles, was Navision so stark macht, rund um die Finanzbuchhaltung angeordnet. Und das ist ein reisen Vorteil gegenüber allen Systemen, wo die Buchhaltung „Extern angeflanscht“ oder „Extern angebunden“ ist.

Sollten Sie bisher das Gefühl haben, das die Fibu von Navision (Dynamics 365, Business Central) nicht so elegant zu bedienen ist? Dann laden Sie mich mal zu ihnen ein, ich zeige ihnen wie einfach Fibu Buchungsblätter zu bedienen sind, wie rasend schnell Sie Zahlungsvorschläge auf Debitoren- und Kreditorenseite erstellen können, wie sie mit der Abwarten-funktion ihre unklaren Posten strukturieren können.
Hier oder fehlt Navision auch mal – je nach Anwendungsfall- eine Kleinigkeit um noch runder zu laufen. Aber auch das bekommen wir schnell hin!
Belege per Drag and drop in die Eingangsbelege ziehen, Eingangsbelege über GetMyInvoices oder andere Erfassungsdienstleister einlesen, inkl. Vorkontierung. Erstellen von G&V, Handelsbilanzen in zig varianten. Einfaches prüfen ob alle Konten verwendet/ausgewertet werden. Machen Sie aus Ihrem Navision das schönste Navision was es gibt – und vermeiden Sie unbedingt jede externe Finanzbuchhaltung, das wäre eine Schande für Navision!
Diamant, Datev, Syntona von Allgeier… Alles sehr schöne Systeme, die auch toll zu bedienen sind und ihre Berechtigung haben. Trotzdem würde ich Ihnen bei einem Einsatz von Navision auch immer die Navision-eigene Finanzbuchhaltung empfehlen.